Alpencross vom 31. Juli – 8. August 2009

2008 hat der Alpencross allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Was lag also näher, auch dieses Jahr wieder eine Tour zu starten? Ein Novum diesmal: Wir fuhren nicht eine bekannte Route nach, stattdess haben Achim und Stefan die Strecke selbst zusammengestellt. Etappenberichte aus dem Internet, Wanderkarten und vorhandene Wegkenntnisse waren die Quellen. Natürlich haben wir nicht immer die perfekte Wahl getroffen, und so mußten wir von Zeit zu Zeit improvisieren. Aber das gehört dazu, genauso wie uns der Sommer zwischen Juli und August auch Regentage geboten hat.

An der Stelle übrigens die besten Grüße an die Bike! Da gibt es auf der Webseite Bericht und Wegbeschreibung einer Drei-Zinnen-Runde. Zugegeben, schon etwas älter. Trotzdem fragt man sich, wann und wie diese Fotos entstanden sind. Wir haben die drei Zinnen nämlich als von Spaziergängern überlaufenes Gebiet kennengelernt – an Radfahren oder gar Trails unter die Reifen zu nehmen war nicht zu denken.

Die Tour stand unter dem Motto „Highlights der Dolomiten“. Wir wollten die schönsten Plätze sehen. Karwendeltal, drei Zinnen, Rosengarten, Alleghe-Trails. Dafür haben wir in Kauf genommen, auch Überführungskilometer auf Asphalt zurückzulegen.

Unterwegs haben wir uns orientiert anhand von Karten, dem Roadbook und per GPS. Das Roadbook und Tracks der gefahrenen Strecke stellen wir auf der Webseite zur Verfügung, falls jemand die Tour oder Teile davon nachfahren möchte.

Von den Teilnehmern des letzten Jahres sind Achim, Henning, Siggi und Stefan mitgefahren. Neu dazugekommen ist Sandro. Für den Gepäcktransport haben wir diesmal die Dienste des kommerziellen Anbieters Bikeshuttle Vinschgau in Anspruch genommen, mit dem wir sehr zufrieden waren.

Berichte von Stefan, Henning, Achim; Fotos und GPS-Tracks © Mountain Sports e.V. Nur zur privaten Verwendung!